Internationaler Kinospielfilm

letzte reise

Dieser Spielfilm basiert auf einer wahren Begebenheit: 1981 verschwindet die siebzehnjährige Andrea während eines Urlaubs auf Ibiza auf mysteriöse Weise. Ermittlungen der Polizei und Recherchen der Mutter der Vermissten ergeben, dass das Opfer vermutlich von Mädchenhändlern in ein Bordell nach Afrika entführt oder auf dem Transport dorthin ermordet wurde. Ihre Mutter sucht sie jahrzehntelang mit Unterstützung von Detektiven und Anwälten. Hilfe findet sie erst 30 Jahre nach Andreas Verschwinden bei einem Polizeireporter, der sich auf Vermisstenfälle spezialisiert hat und über die Suche der Mutter nach ihrer Tochter eine Dokumentation drehen will. Auf der Suche nach Andrea geraten sie ins Visier der Mafia.


Drehbuch: Peter Jamin und Adnan G. Köse
Regie: Adnan G. Köse
Darsteller: Numan Acar
Produktion: New Dakota Independent
Stand: in Finanzierung
Förderung: Drehbuchförderung Film- und Medienstiftung NRW